kneule's wiking standards project

alle    ::    typen   ::   suche   ::   details   ::   news   ::   galerie   ::   specials   ::   ork   ::   bild-listen   ::   info   ::               


Hier sehen Sie den Überblick über die Detail-Fotos zum Ford Continental


Chassis: 1. Version: BP WIKING, ohne Zughaken
Die erste Chassisversion hatte auf der inneren kleinen Halteplatte die Bodenprägung "WIKING". Es gab noch keinen integrierten Zughaken.


zeige die Modelle mit diesem Detail
 

Chassis: 2. Version: BP WM - 21 - Germany, ohne Zughaken
Die zweite Chassisversion hatte auf der inneren kleinen Halteplatte die Bodenprägung "WM 21 GERMANY". Es gab noch keinen integrierten Zughaken.


zeige die Modelle mit diesem Detail
 

Chassis: 3. Version: BP WM - 21 - Germany, mit Zughaken
Die dritte Chassisversion hatte auf der inneren kleinen Halteplatte die Bodenprägung "WM 21 GERMANY". Es gab einen integrierten Zughaken.


zeige die Modelle mit diesem Detail
 

Chassis Form-Nummer: Form 1
Form 1 aus der Doppelform mit entsprechender Gravur auf der dem Fahrgastraum zugewandten Seite des Chassis.


zeige die Modelle mit diesem Detail
 

Chassis Form-Nummer: Form 2
Form 2 aus der Doppelform mit entsprechender Gravur auf der dem Fahrgastraum zugewandten Seite des Chassis.


zeige die Modelle mit diesem Detail
 

Chassisplatte Fixierung: Version 1: zwei kleine Erhebungen
Anfangs wurde die kleinere Platte des zweiteiligen Chassis mittels zwei kleiner runder Erhebungen in dem großen Chassisteil fixiert, welches hierfür zwei kleinere runde Öffnungen aufweist.


zeige die Modelle mit diesem Detail
 

Chassisplatte Fixierung: Version 2: zwei große Erhebungen
Später wurde die kleinere Platte des zweiteiligen Chassis mittels zwei größerer zylindrischer Erhebungen in dem großen Chassisteil fixiert, welches hierfür zwei größere runde Öffnungen aufweist.


zeige die Modelle mit diesem Detail
 

Grill: 1. Version: Grill gesilbert
Die frühen Versionen des Continental hatte eine wunderschöne Grill-Silberung.


zeige die Modelle mit diesem Detail
 

Grill: 2. Version: Grill nicht gesilbert
Die späteren Versionen des Continental hatte keine Grill-Silberung mehr.


zeige die Modelle mit diesem Detail
 

Karosserie: 1. Form: Schürze hinten kurz
Die erste Karosserie aus der Doppelform hat nach hinten eine kurze Schürze, die die Stoßstange nur gering bedeckt. Die gesamte Karosserie ist etwas nach vorn versetzt. Auf der Innenseite unter der Motorhaube hat diese Karosserie die Gravur "1".


zeige die Modelle mit diesem Detail
 

Karosserie: 2. Form: Schürze hinten lang
Die zweite Karosserie aus der Doppelform hat nach hinten eine lange Schürze, die die Stoßstange weit bedeckt. Auf der Innenseite unter der Motorhaube hat diese Karosserie die Gravur "2".


zeige die Modelle mit diesem Detail
 

Räder: Räder: Version 1a: mit kleinen Bremstrommeln, gesilbert
Diese frühe Radversion wurde anfangs beim Continental verbaut. Gegenüber den späteren Standardrädern mit Speichen-Nachbildung gibt es hier eine etwas größere Nabe und innen eine Bremstrommel-Nachbildung. Bei der hier gezeigten Version haben die Bremstrommeln einen Durchmesser von ca. 2,2 mm (klein). Die Speichen sind gesilbert.


zeige die Modelle mit diesem Detail
 

Räder: Räder: Version 1b: mit kleinen Bremstrommeln, nicht gesilbert
Diese frühe Radversion wurde anfangs beim Continental verbaut. Gegenüber den späteren Standardrädern mit Speichen-Nachbildung gibt es hier eine etwas größere Nabe und innen eine Bremstrommel-Nachbildung. Bei der hier gezeigten Version haben die Bremstrommeln einen Durchmesser von ca. 2,2 mm (klein). Die Speichen sind nicht gesilbert.


zeige die Modelle mit diesem Detail
 

Räder: Räder: Version 2a: mit großen Bremstrommeln, gesilbert
Diese frühe Radversion wurde anfangs beim Continental verbaut. Gegenüber den späteren Standardrädern mit Speichen-Nachbildung gibt es hier eine etwas größere Nabe und innen eine Bremstrommel-Nachbildung. Bei der hier gezeigten Version haben die Bremstrommeln einen Durchmesser von ca. 3 mm (groß). Die Speichen sind gesilbert.


zeige die Modelle mit diesem Detail
 

Räder: Räder: Version 2b: mit großen Bremstrommeln, nicht gesilbert
Diese frühe Radversion wurde anfangs beim Continental verbaut. Gegenüber den späteren Standardrädern mit Speichen-Nachbildung gibt es hier eine etwas größere Nabe und innen eine Bremstrommel-Nachbildung. Bei der hier gezeigten Version haben die Bremstrommeln einen Durchmesser von ca. 3 mm (groß). Die Speichen sind nicht gesilbert.


zeige die Modelle mit diesem Detail
 

Räder: Version 3: Standard-"Riffelkappe"
Diese vereinfachte Räderversion mit Speichendarstellung, die symmetrisch gestaltet ist und so die Achsen von beiden Seiten aufnehmen kann, war ab ca. 1966 auch die Standardversion beim Continental. In Sammlerkreisen wird diese Radversion als die klassische "Riffelkappe" tituliert.


zeige die Modelle mit diesem Detail
 

Räder: Version ?: Standardräder
Wahrscheinlich NICHT authentisch! Diese sehr einfache Standardradversion ist zwar an einem vorliegenden Modell montiert, wird jedoch als nicht original eingestuft.


zeige die Modelle mit diesem Detail
 


kneule@wiking-auto.de  ::  © 2005 - 2017 by kneule  :: 21:27  uhr  ::  guten abend  ::  69525  ::  hits hp:  21597302